SAMANTHA DAUT - AMANDA CIESING - AUTORIN

Der Alltag schreibt die schönsten Geschichten.

 

Presseberichte und Interviews 

 

Autoreninterview auf dem Blog Magische Momente in der kleinen Bücherwelt von Anna Moldenhauer vom 07.04.2016

Auf Anna Moldenhauers Blog habe ich über meine Arbeit des Schreibens und über meine zukünftigen Projekte gesprochen.

Lesen Sie selbst! :-)

Autoreninterview

Vielen Dank für die Ermöglichung des Interviews, liebe Anna!

Herzlichst,

Ihre Samantha Daut

 

 

 

Fotos und Eindrücke von meinem Besuch bei der Buchmesse in Schwetzingen am 07.11. und 08.11.2015

 

 

Fotos von meiner Benefiz-Lesung zu Gunsten von Fortschritt St. Leon-Rot e.V. am 18.07.2015

 


 

Autorenvorstellung auf dem Blog Daisy and Books von Sabine Creutz vom 25.02.2014:

 


 

 

http://daisyandbooks.wordpress.com/2014/02/25/samantha-daut/ 


 

Buchtipp auf dem Blog Daisy and Books von Sabine Creutz vom 31.01.2014:

http://daisyandbooks.wordpress.com/2014/01/31/buchtipp-blutteddy-von-samantha-daut/
 


 

 

Fotos von meiner Lesung mit Gespräch und Signierstunde am 03.09.2013

 

 

 


 


 


 


 


 


 


 

 

 

Presseberichte zu "BLUTTEDDY"

 

 

  • Pressebericht  vom 13.03.2013:

http://presse-ticker.info/freizeit/blutteddy-neuer-kriminalroman-um-ein-aussergewoehnliches-ermittlertrio-und-einen-heiklen-fall/


 

  • Pressebericht 1 vom 24.02.2013:

          http://pressemitteilung.ws/node/440525


 

 

  • Pressebericht 2 vom 24.02.2013:

         http://www.ptext.net/pressemitteilung/persoenlichste-kriminalraetin-dr-isabelle-engel-kommissar-roland-saalberger-sama-528181

 

 

 

 

Presseberichte zu

"Tödliche Eifersucht - Lehrerhass"

 


 

 

 

 

 

 

 

Interview und Pressemitteilung:

Junge Krimi-Autorin macht Praktikum bei „Anpfiff“ / Barrierefreies Praktikum




Samantha Daut ist 18 Jahre alt und Autorin zweier Krimis. Im Rahmen des Schulpraktikums ist die ambitionierte Schülerin bereits zum zweiten Mal als Praktikantin im „Anpfiff ins Leben“-Jugendförderzentrum Walldorf. Samantha hat den Vorlesetag im November vorbereitet, Rezepte fürs Plätzchenbacken mit jungen Fußballern ausgesucht und in der Büroorganisation geholfen. Ihre Aufgaben erledigt sie wie jeder andere Praktikant auch – allerdings unter anderen Voraussetzungen, denn Samantha ist im Rollstuhl unterwegs.




„Bei ,Anpfiff ins Leben‘ gibt es keine Treppen, alles ist ebenerdig und barrierefrei. Das wusste ich schon von meinem ersten Praktikum hier“, erzählt Samantha. Sogar ein Behinderten-WC ist vorhanden – das allerdings braucht Samantha trotz Rollstuhl nicht unbedingt. Petya Ivanova, die am Jugendförderzentrum Walldorf für die Bereiche Schule/Beruf/Soziales zuständig ist, betreut Samantha und erklärt: „An ihrem Computerarbeitsplatz nehme ich einfach nur den Bürostuhl zur Seite. Ansonsten gibt es keinen Unterschied zu anderen Praktikanten.“




Das sehen aber offenbar nicht alle Unternehmen so locker. Für ihr zweites Praktikum hatte Samantha sich in mehreren Betrieben beworben. „Viele haben aber gar nicht oder erst sehr spät geantwortet. Oft habe ich eine Absage bekommen. Deshalb habe ich noch mal bei ,Anpfiff‘ angefragt“, sagt Samantha. PetyaIvanova hat sie gern erneut aufgenommen: „Vom ersten Praktikum wusste ich, dass Samantha zuverlässig ist und ihre Aufgaben gut bearbeitet. Ich freue mich daher, sie wieder an meiner Seite zu haben.“




Die Behinderung, mit der Samantha lebt, heißt Diplegie. Das ist eine Lähmung des unteren Körperabschnitts. Die Betroffenen haben zwar noch Gefühl in den Beinen, die Muskulatur ist aber sehr steif. Daraus resultieren Probleme mit dem Gleichgewicht und dem Aufrichten. Die Diplegie, eine Unterform der ICP (infantile Cerebralparese), wird durch Sauerstoffmangel oder Hirnblutungen bei der Geburt verursacht. Samantha kann heute kleine Strecken mit Hilfsmitteln laufen und ist so nicht immer auf ihren Rollstuhl angewiesen.




Samantha geht auf die SRH Stephen-Hawking-Schule Neckargemünd, wo körperbehinderte Schüler zusammen mit Nichtbehinderten unterrichtet werden. Ihr Lieblingsfach ist Deutsch. Bei einer Autorenlesung in der Schule entdeckte sie ihre Leidenschaft für Krimis und griff selbst zur Feder. „Tödliche Eifersucht“ und „Lehrerhass“ sind bereits erschienen. Wenn sie in zwei Jahren ihren Realschulabschluss in der Tasche hat, will Samantha aufs Wirtschaftsgymnasium gehen oder eine Ausbildung als Bürokraft beginnen. Bis dahin wird noch mindestens ein weiterer Krimi von ihr erscheinen, an dem Samantha bereits schreibt – vielleicht der große Coup?


Quellenangabe: Katharina C. Müller/ Anpfiff ins Leben e. V.